Die Idee

/Die Idee
Die Idee 2017-08-21T12:02:44+02:00

connectpartner

  • für alle Akteure offene Plattform auf Basis einer sicheren Kommunikationsinfratruktur
  • Abbildung der Logistik Prozesse zur Übermittlung von Verordnungen an Leistungserbringer und Rückübermittlung von Lieferinformationen
  • Einfache Integration in die bestehenden IT Systeme (Verordnungsgeber / Leistungserbringer)
  • Geringer Aufwand für die Dienstnutzung (keine Vorinvestitionen, keine Softwareinstallation, Bezahlmodell für Dienstnutzung)

Herausforderungen

für den Verordnungsgeber
(Krankenhaus, Reha-Klinik, niedergelassener Arzt)

  • Effiziente Verordnungserstellung (inkl. neue Vorgaben Versorgungsstärkungsgesetz)
  • Einhaltung Vorgaben Antikorruptionsgesetz (§ 299a StGB)
  • Sicherstellung reibungslose Weiterversorgung
  • Aufbau neuer Services gegenüber Patienten und Angehörigen

für den Leistungserbringer
(Sanitätshaus, Pflegdienst, Transportunternehmen, Apotheke u.a.)

  • Sicherung partnerschaftliche Zusammenarbeit zum Verordnungsgeber
  • Weitere Optimierung des eigenen Logistikprozesses
    (Übernahme der Verordnung, Koordination von Rückfragen)
  • Aufbau neuer Services (Informationsweitergabe über Lieferfähigkeit u.a.)

Einfacher Zugang zur Nutzung von connectpartner Diensten

Die Registrierung bei comuny ist kostenlos und kann jederzeit widerrufen  werden. comuny vergibt bei der Registrierung eine eindeutige Identität, die für die Kommunikation im Verordnungsmanagement genutzt wird. Anschließend kann die Einrichtung (z.B. Sanitätshaus) den connectpartner Dienst buchen und ist ab diesem Zeitpunkt auf der connectpartner Plattform von jedem Verordner (z.B. Krankenhaus) zur digitalen Datenweitergabe auswählbar.
Die Nutzung von connectpartner erfordert lediglich einen Web Browser, der mit dem Internet verbunden ist. Die Software läuft in deutschen Hochsicherheitsrechenzentren und erfordert z.B. im Krankenhaus keine lokale Software Installation.
connectpartner werden über ein monatliche Beiträge und transaktionsbasierte Modelle auf Basis der tatsächlichen Nutzung in Rechnung gestellt. Somit ist für die Einrichtung (z.B. Krankenhaus oder Sanitätshaus), die connectpartner nutzen möchte, keine Vorinvestition (für Software oder andere Komponenten notwendig).

Sichere Kommunikation und Datenhaltung

connectpartner bietet verschiedene Sicherheitslevel: Eine TLS-basierte Kommunikation schützt die Informationsweitergabe vor dem unberechtigten Zugriff durch Dritte.  Optional können Gesundheitseinrichtungen über ein X509 Zertifikat und einen hierfür bereitgestellten Hardware Connector die direkte Kommunikation zum Hochsicherheitsrechenzentrum zusätzlich absichern.
connectpartner und comuny werden auf Servern eines Rechenzentrums gehostet, welches als Mitglied eines 3-teiligen Rechenzentrumverbunds agiert. Hierdurch wird kurze Latenz sowie maximale Sicherheit erreicht. Integrierte Sicherheitsprozesse und Zertifizierungen bieten zudem eine Compliance Garantie.

connectpartner wird auf Servern eines Rechenzentrums gehostet welches als Mitglied eines 3-teiligen Rechenzentrumverbunds agiert. Hierdurch wird kurze Latenz sowie maximale Sicherheit erreicht. Integrierte Sicherheitsprozesse und Zertifizierungen bieten zudem eine Compliance Garantie.

Durch die Nutzung der comuny Plattform für das Datenmanagement und auch die Authentifizierung der teilnehmen Einrichtungen lassen sich in connectpartner rechtssichere Prozesse abbilden, die den Ansprüchen des Datenschutzes und der IT Sicherheit in Deutschland entsprechen. Teilnehmende Einrichtungen können somit sicherstellen, dass ihre Daten nur für authorisierte Anwender einsehbar sind und somit connectpartner nur die Organisation der Kommunikation übernimmt.

Bedarfsgerechte Integration in die bestehenden Softwarelösungen

Einrichtungen können die gewünschten Integrationskomponenten frei wählen und nach Bedarf abrufen. Dabei kann jede Einrichtung selber entscheiden, wie tief sie connectpartner Dienste in ihre bestehenden Lösungen integriert.
connectpartner verfügt über die Möglichkeit, direkt aus bestehenden Systemen aufgerufen zu werden. Ja nach vor Ort verwendetem Informationssystem können dabei Patienteninformationen und medizinische Daten übergeben werden. Anders als beim Einsatz von E-Mail oder Fax sichert connectpartner dabei Datensicherheit und Datenschutz.
Bestehende Informationssysteme im Gesundheitswesen verfügen bereits heute über international standardisierte Kommunikationen. HL7 (Health Level 7) bzw. IHE (Integrating the Healthcare Enterprise) sind Stichwörter für zukunftsweisende Standards, die sich zunehmend flächendeckend durchsetzen. connectpartner verfügt über langjährige und profunde Erfahrung in der Modellierung von Kommunikation und Datenhaltung nach diesen internationalen Vorgaben. Damit sichert connectpartner allen registrierten Personen und Einrichtungen einen Zugang zu dieser innovativen Technologie.